+49 (201) 219695 0 info@gmvk.de

Jedes einzelne Modul schafft Transparenz, reduziert die Kosten und steigert die Erträge.

Jedes einzelne Modul schafft Transparenz, reduziertdie Kosten und steigert die Erträge.

Dienstleistungsmodule

Unsere spezifischen Dienstleistungen sind in transparente, maßgeschneiderte Module aufgeteilt, damit sie je nach konkreter Aufgabenstellung, jederzeit flexibel und nach Bedarf abgerufen werden können. Die Analyse-, Strategie- und Optimierungsmodule helfen den jeweiligen Verantwortlichen auf Geschäfts- und Werkleitungsebene sowie Führungskräften in Einkauf und Materialwirtschaft und Supply Chain mittelständischer Industriebetriebe bei der Erreichung ihrer strategischen betriebswirtschaftlichen Ziele. Unsere primäre Zielsetzung ist es, für unsere Kunden, den operativen und strategischen Einkauf, die Supply Chain, die Instandhaltung und Lagerwirtschaft systematisch und umfassend zu optimieren. Jedes einzelne Modul schafft Transparenz, reduziert die Kosten und steigert die Erträge. Alle Module erhöhen nachhaltig und messbar Profitabilität und Wettbewerbsfähigkeit unserer Auftraggeber.

ANALYSEMODULE

  • Warengruppen-Assessments
  • EK-Budget-Assessments
  • EK-Organisations-Assessments
  • Supply Chain Assessment
  • Instandhaltungs-Assessments

Unsere Analysemodule ermöglichen eine schnelle und effiziente Leistungsanalyse der Performance, Struktur, Methodik sowie der Instrumentarien von Einkauf, Supply Chain und Instandhaltung und liefern eine umfassende Diagnostik bestehender Potenziale zur Senkung von Kosten und zur Verbesserung des Unternehmensergebnisses.

Mittelständische Unternehmen haben zu wenig Ressourcen im Einkauf.

OPTIMIERUNGSMODULE

  • Warengruppenbezogene Optimierung der Stück- und Prozesskosten
  • Skill- und Organisationsentwicklung für den Einkauf
  • Skill- und Organisationsentwicklung für die Supply Chain
  • Skill- und Organisationsentwicklung für die Instandhaltung

Diese Modulreihe optimiert das warengruppenbezogene Beschaffungsmanagement der Produktionsmaterialien, der B- und C-Teile, sowie der indirekten Materialien und Dienstleistungen. Unsere Projekterfolge dokumentieren in diesem Kernsegment messbare Einsparungen der Stück- und Prozesskosten in den jeweiligen Warengruppen der B- und C-Teile, der indirekten Materialien und Dienstleistungen, in der Regel von 10 bis 30 % und bei den Produktionsmaterialien in der Regel von 5 bis 15 %. Die Skill- und Organisations-Entwicklungsmodule umfassen eine praxisorientierte Optimierung des Personalmanagements und entwickeln konsistente und aufeinander abgestimmte Lösungen bei Personalplanungs- und -entwicklungsmaßnahmen der Einkaufs-, Supply Chain- und Instandhaltungsorganisation. Im Ergebnis dieser Maßnahmen verbessert sich die Performance und damit der Wertschöpfungsbeitrag von Einkauf, Supply Chain und Instandhaltung nachhaltig und messbar.

Auf dem Einkauf lastet zu viel.

STRATEGIEMODULE

  • Beschaffungsmarktanalysen
  • Warengruppen-Strategieentwicklung
  • Wertstrom- und Materialflussanalysen
  • Wertstrom- und Materialflussanalysen
  • Informationsmanagement im Einkauf (Stamm- und Bewegungsdatenmanagement)
  • Change Management im Einkauf und Supply Chain

Mit unseren Strategiemodulen unterstützen wir Unternehmen bei der Definition und Neuausrichtung der strategischen Ziele in der Einkaufsorganisation, der Supply Chain, dem Materialmanagement und bei der Entwicklung neuer Warengruppen-, Lieferanten- und Beschaffungsmarktstrategien.

Es geht nicht nur um Geld.

Wir professionalisieren das bestehende Datenmanagement durch systematische Klassifizierung, Identifizierung und Attributisierung von Einkaufs- und Instandhaltungsbedarfen, von Produktionsmaterialien, von B- und C-Artikeln sowie indirekten Bedarfen und Dienstleistungen. Im Change Management-Modul definieren wir gemeinsam mit den Kunden nicht nur die neuen strategischen Ziele, sondern setzen diese auch pragmatisch und messbar auf operativer Ebene um. Wir begleiten und unterstützen unsere Kunden bei den notwendigen Veränderungsprozessen und bei der Realisierung der neuen Strukturen, Methoden und Verhaltensweisen.

STARTER-KIT MODUL

Speziell für produzierende Unternehmen, bei denen die chemischen Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe relevante Kostenfaktoren sind und mit hohen Volumina beschafft werden müssen, bieten wir ein vergünstigtes Kompakt-Assessment „Einsparpotenziale in der Chemiebeschaffung“ an.

Operative Excellence

Strategische Kompetenz in Einkauf, Supply Chain, Instandhaltung und Materialwirtschaft

Mit unserem Center der Operativen Excellence bündeln wir für Unternehmen unser Fachwissen und bieten damit ein einzigartiges Kompetenzprofil. Die fokussierten warengruppenspezifischen Expertisen bieten für produzierende Unternehmen einen echten Wettbewerbsvorteil in der Einkaufs- und Supply Chain-Optimierung. Die Operative Excellence gewährleistet unseren Kunden, dass sie innerhalb unseres Leistungsprofils die bestmögliche Expertise für jede Herausforderung und Fragestellung des Einkaufs erhalten. Die Verknüpfung von warengruppenbezogenem, strategischem und operativem Know-How in Einkauf, Supply Chain, Instandhaltung und Materialwirtschaft erlaubt uns einen jeweils individuellen Lösungsansatz für die Optimierung der Beschaffungsprozesse, Warengruppen- und Lieferantenstrategien und damit für die bestmöglichen Total Cost of Purchase Operations and Maintenance im Interesse unserer Kunden. Dabei nutzen wir auch moderne mathematische Optimierungsmethoden, Business Intelligence und entscheidungsunterstützende künstliche Intelligenz. Unser Expertenteam im Center der Operativen Excellence realisiert die verborgenen Einsparpotenziale in den zu untersuchenden Sub-Warengruppen, entwickelt nachhaltige Einkaufs- und Supply Chain-Strategien und navigiert die Materialwirtschaft gewinnsteigernd und sicher im Spannungsfeld zwischen Produktion/Technik und Einkauf.

Operative Excellence – Chemische Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

Dr. rer.nat. Thomas Gerdau

(Leiter Sourcing der GMVK Procurement Group; zuvor Geschäftsführer von HPI International Trading & Chemicals GmbH und ehemaliges Mitglied des Executive Commitee der HOECHST AG)

KOMPETENZ:
Hebung von Einsparpotenzialen im Einkauf von chemischen Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen wie z.B.: anorganische und organische Chemikalien Alkohole, Farben, Lacke Spezialchemie, Zuschlagsstoffe Technische Gase, Salze, Säuren (Edel)-Metalle, Katalysatoren Galvano-Chemie, Wasser- und Abwasseraufbereitungschemie Öle, Fette, Reinigungsmittel

LEISTUNG:
Einkaufsassessment – Chemie Stammdaten- und Informationsmanagement Benchmarks Lieferanten-, Warengruppen- und Bestellanalyse Identifikation und Hebung der Einsparpotenziale in den einzelnen Warengruppen Entwicklung und Umsetzung von neuen Warengruppen- und Lieferantenstrategien Beschaffungsmarketing Implementation neuer Strategien, Lieferanten und Prozesse

ZIEL:
Reduktion der Stück- und Prozesskosten in den Warengruppen der chemischen Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, vor allem in produktionsintensiven Industrien Schnittstellenmanagement zwischen Einkauf und Produktion/Technik

Operative Excellence – Mechanische Bearbeitung

Werner Kubitza

(Senior Partner der GMVK Procurement Group; zuvor Vice President Purchasing mit globaler Verantwortung bei einem internationalen Automobilzulieferer und einem Global Player der Sanitärindustrie)

KOMPETENZ:
Globales Beschaffungsmanagement und Hebung von Einsparpotenzialen im Einkauf von Produktionsmaterialien wie z.B.: Rohmaterialien Halbzeuge Dreh-, Fräs- und Stanzteile Baugruppen Kunststoff-Metall-Verbindungen Gussteile Spanabhebende und umformende Werkzeuge

LEISTUNG:
Einkaufsassessment – Produktionsmaterial Lieferanten- und Warengruppenmanagement Benchmarks Identifikation und Hebung der Einsparpotenziale in den einzelnen Warengruppen strategisches Beschaffungsmarketing auf globalen Märkten und Identifikation von Best-Cost-Countries für die jeweilige Beschaffungsaufgabe Lieferantenqualifikation Implementation neuer Strategien und Prozesse Interim Management

ZIEL: Reduzierung der Stück- und Prozesskosten im Einkauf der Produktionsmaterialien Senkung der Materialkosten durch Nutzung neuer, internationaler Lieferantenquellen und globaler Beschaffungsmärkte

Operative Excellence – indirektes Material und MRO

Ulrich Rehrmann

(geschäftsführender Gesellschafter der GMVK Procurement Group; seit 30 Jahren erfolgreicher Unternehmer)

KOMPETENZ:
Nachhaltige Reduktion der indirekten Materialkosten/MRO im Bereich: Lagerwirtschaft B und C -Teile Hilfs- und Betriebsstoffe Arbeitsschutz Büro/Werkstattausstattungen

LEISTUNG:
Einkaufsassessment- indirekte Materialien/MRO Stammdaten- und Informationsmanagement Lieferantenmanagement Beschaffungsmarketing Warengruppenspezifische Beschaffungsstrategien Identifikation und Hebung der Einsparpotenziale in den einzelnen Warengruppenoperatives Beschaffungsmanagement Lieferantenqualifikation

ZIEL:
Reduzierung der Stück- und Prozesskosten bei den indirekten Materialien, B- und C-Teilen

Operative Excellence – Pack-/Packhilfsmittel und produktionsnahe Dienstleistungen

Christian Müschen

(Consultant – Leitung Datenanalyse, umfangreiche Erfahrungen in der Metall verarbeitenden- und Autoindustrie)

KOMPETENZ:
Kostenoptimierung im Einkauf der Warengruppe Pack- und Packhilfsmittel: Holz, Pappe, Metall Kunststoffe, Folien Verbundsysteme Kreislaufsysteme Pfandlösungen und Optimierung von Instandhaltung, Ersatzteilwirtschaft und sonstigen industrienahen Dienstleistungen/Services

LEISTUNG:
Einkaufs- und Instandhaltungsassessment Schaffung von Transparenz in Lagerwirtschaft und Ersatzteil-Management Optimierung von Instandhaltungsleistungen und Materialbeschaffung Maximierung der Maschinenverfügbarkeit Optimierung von Kosten, Qualität und Prozessen des Einkaufs, der Instandhaltung und Ersatzteilwirtschaft Implementation der neuen Prozesse, Strukturen und Lieferanten

ZIEL:
Reduktion der Stück- und Prozesskosten im Einkauf der Pack- und Packhilfsmittel Senkung der Gemeinkosten Reibungslose und sichere Produktionsprozesse Gewinnsteigerung durch optimierte OEE Minderung der Kapitalbindung in Einkauf, Instandhaltung und Lagerwirtschaft

Operative Excellence – Einkaufs-/Instandhaltungsstrategien und E-Procurement

Thomas Mademann

(geschäftsführender Gesellschafter der GMVK Procurement Group; langjährige Management-Erfahrung und zuvor Executive Vice-President von HPI/HOECHST Procurement International)

KOMPETENZ:
Strategisches Beschaffungs-/Instandhaltungsmanagement und E-Procurement-Lösungen

LEISTUNG:
Strategisches Lieferantenmanagement Strategisches Warengruppenmanagement Beschaffungsstrategieentwicklung Instandhaltungsstrategieentwicklung Organisationsentwicklung Change Management im Einkauf Schnittstellenmanagement Implementation von E-Procurement Lösungen

ZIEL:
Realisierung von Einsparungs- und Wertschöpfungspotenzialen im Einkauf durch strategisches Beschaffungs- und Instandhaltungsmanagement Systematische Entwicklung von Einkaufs- und Instandhaltungsorganisationen zu strategischen Werttreibern in erfolgreichen produzierenden Unternehmen

Operative Excellence – Supply Chain Management-Prozesse

Dr. rer.nat. Richard Griß

(Senior Partner der GMVK Procurement Group, seit 13 Jahren Interim Manager und Unternehmensberater mit Fokus auf Transformation und Projekt-Management)

KOMPETENZ:
Identifizierung und Realisierung von nachhaltigen, prozessinduzierten Kostensenkungs- und Leistungssteigerungspotentialen anhand eines ganzheitlichen Wertsteigerungsansatzes über die gesamte Supply-Chain-Management Prozesslandschaft

LEISTUNG:
Supply-Chain-Management-Strategie Standortentwicklung (Site Footprint-Ansatz) Auftragsmanagement, Rohstoff- und Materialdisposition Prozessintegration von Sales & Operations mit Einkauf und Logistik Supply Chain für Produktneueinführung sowie Portfolio Management Einkauf als Wertschöpfungspartner in der Supply Chain Warehousing, Versand & Transport intern/extern Material Management Trade Working Capital Change Management Operational Excellence

ZIEL:
Dauerhafte Reduzierung der Transaktionskosten durch Steigerung von Effizienz und Effektivität der Prozesse sowie Einstellungswandel zu einem nachhaltigen, kontinuierlichen Verbesserungsprozess über die gesamte Supply Chain

Operative Excellence – Instandhaltung, Facility Management/Services und Betriebssicherheit

Christian Bunte

(Consultant – Leitung Prozessanalyse, umfangreiche Erfahrungen in der Dokumentation und Modellierung von Instandhaltungs- und Service-Prozessen)

KOMPETENZ:
Strategie-, Organisations-, Beschaffungs-, Kosten-, Prozess- und Qualitätsoptimierung im Bereich Instandhaltung, Facility Management/Services, und Betriebssicherheit.

LEISTUNG:
Optimierung der Strategie-, Organisations- und Prozessentwicklung in Instandhaltung und Facility Management/Services Potenzialbewertung von Instandhaltung und integrierten Serviceleistungen Steuerung, Bewertung und Überwachung von Serviceverträgen und Servicequalität Auswahl- und Koordination von Dienstleistern und Optimierung von Bewirtschaftungs- und Dienstleistungsprozessen Betriebskostenoptimierung, Lieferantenmanagement, Qualitätscontrolling und Benchmarking, Energiemanagement und energetische Optimierung von technischer Gebäudeausrüstung Prozess- und Kostenoptimierung von technischen und integrierten Facility Services betriebsoptimierte Planung und Ausführung der technischen Ausrüstung

ZIEL:
Optimierung der Kosten, Prozesse, Qualität und Leistungen in Instandhaltung, Facility Management und Services Erhalt von Vermögenswerten von Anlagen und Einrichtungen Erhöhung der Kapitalrentabilität

Operative Excellence – Chemische Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

Dr. rer.nat. Thomas Gerdau

(Leiter Sourcing der GMVK Procurement Group; zuvor Geschäftsführer von HPI International Trading & Chemicals GmbH und ehemaliges Mitglied des Executive Commitee der HOECHST AG)

KOMPETENZ:
Hebung von Einsparpotenzialen im Einkauf von chemischen Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen wie z.B.: anorganische und organische Chemikalien Alkohole, Farben, Lacke Spezialchemie, Zuschlagsstoffe Technische Gase, Salze, Säuren (Edel)-Metalle, Katalysatoren Galvano-Chemie, Wasser- und Abwasseraufbereitungschemie Öle, Fette, Reinigungsmittel

LEISTUNG:
Einkaufsassessment – Chemie Stammdaten- und Informationsmanagement Benchmarks Lieferanten-, Warengruppen- und Bestellanalyse Identifikation und Hebung der Einsparpotenziale in den einzelnen Warengruppen Entwicklung und Umsetzung von neuen Warengruppen- und Lieferantenstrategien Beschaffungsmarketing Implementation neuer Strategien, Lieferanten und Prozesse

ZIEL: Reduktion der Stück- und Prozesskosten in den Warengruppen der chemischen Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, vor allem in produktionsintensiven Industrien Schnittstellenmanagement zwischen Einkauf und Produktion/Technik

Operative Excellence – Mechanische Bearbeitung

Werner Kubitza

(Senior Partner der GMVK Procurement Group; zuvor Vice President Purchasing mit globaler Verantwortung bei einem internationalen Automobilzulieferer und einem Global Player der Sanitärindustrie)

KOMPETENZ:
Globales Beschaffungsmanagement und Hebung von Einsparpotenzialen im Einkauf von Produktionsmaterialien wie z.B.: Rohmaterialien Halbzeuge Dreh-, Fräs- und Stanzteile Baugruppen Kunststoff-Metall-Verbindungen Gussteile Spanabhebende und umformende Werkzeuge

LEISTUNG:
Einkaufsassessment – Produktionsmaterial Lieferanten- und Warengruppenmanagement Benchmarks Identifikation und Hebung der Einsparpotenziale in den einzelnen Warengruppen strategisches Beschaffungsmarketing auf globalen Märkten und Identifikation von Best-Cost-Countries für die jeweilige Beschaffungsaufgabe Lieferantenqualifikation Implementation neuer Strategien und Prozesse Interim Management

ZIEL:
Reduzierung der Stück- und Prozesskosten im Einkauf der Produktionsmaterialien Senkung der Materialkosten durch Nutzung neuer, internationaler Lieferantenquellen und globaler Beschaffungsmärkte

Operative Excellence – indirektes Material und MRO

Ulrich Rehrmann

(geschäftsführender Gesellschafter der GMVK Procurement Group; seit 30 Jahren erfolgreicher Unternehmer)

KOMPETENZ:
Nachhaltige Reduktion der indirekten Materialkosten/MRO im Bereich: Lagerwirtschaft B und C -Teile Hilfs- und Betriebsstoffe Arbeitsschutz Büro/Werkstattausstattungen

LEISTUNG:
Einkaufsassessment- indirekte Materialien/MRO Stammdaten- und Informationsmanagement Lieferantenmanagement Beschaffungsmarketing Warengruppenspezifische Beschaffungsstrategien Identifikation und Hebung der Einsparpotenziale in den einzelnen Warengruppenoperatives Beschaffungsmanagement Lieferantenqualifikation

ZIEL:
Reduzierung der Stück- und Prozesskosten bei den indirekten Materialien, B- und C-Teilen

Operative Excellence – Pack-/Packhilfsmittel und produktionsnahe Dienstleistungen

Christian Müschen

(Consultant – Leitung Datenanalyse, umfangreiche Erfahrungen in der Metall verarbeitenden- und Autoindustrie) KOMPETENZ: Kostenoptimierung im Einkauf der Warengruppe Pack- und Packhilfsmittel: Holz, Pappe, Metall Kunststoffe, Folien Verbundsysteme Kreislaufsysteme Pfandlösungen und Optimierung von Instandhaltung, Ersatzteilwirtschaft und sonstigen industrienahen Dienstleistungen/Services LEISTUNG: Einkaufs- und Instandhaltungsassessment Schaffung von Transparenz in Lagerwirtschaft und Ersatzteil-Management Optimierung von Instandhaltungsleistungen und Materialbeschaffung Maximierung der Maschinenverfügbarkeit Optimierung von Kosten, Qualität und Prozessen des Einkaufs, der Instandhaltung und Ersatzteilwirtschaft Implementation der neuen Prozesse, Strukturen und Lieferanten ZIEL: Reduktion der Stück- und Prozesskosten im Einkauf der Pack- und Packhilfsmittel Senkung der Gemeinkosten Reibungslose und sichere Produktionsprozesse Gewinnsteigerung durch optimierte OEE Minderung der Kapitalbindung in Einkauf, Instandhaltung und Lagerwirtschaft

Operative Excellence – Einkaufs-/Instandhaltungsstrategien und E-Procurement

Thomas Mademann

(geschäftsführender Gesellschafter der GMVK Procurement Group; langjährige Management-Erfahrung und zuvor Executive Vice-President von HPI/HOECHST Procurement International)

KOMPETENZ:
Strategisches Beschaffungs-/Instandhaltungsmanagement und E-Procurement-Lösungen

LEISTUNG:
Strategisches Lieferantenmanagement Strategisches Warengruppenmanagement Beschaffungsstrategieentwicklung Instandhaltungsstrategieentwicklung Organisationsentwicklung Change Management im Einkauf Schnittstellenmanagement Implementation von E-Procurement Lösungen

ZIEL:
Realisierung von Einsparungs- und Wertschöpfungspotenzialen im Einkauf durch strategisches Beschaffungs- und Instandhaltungsmanagement Systematische Entwicklung von Einkaufs- und Instandhaltungsorganisationen zu strategischen Werttreibern in erfolgreichen produzierenden Unternehmen

Operative Excellence – Supply Chain Management-Prozesse

Dr. rer.nat. Richard Griß

(Senior Partner der GMVK Procurement Group, seit 13 Jahren Interim Manager und Unternehmensberater mit Fokus auf Transformation und Projekt-Management)

KOMPETENZ:
Identifizierung und Realisierung von nachhaltigen, prozessinduzierten Kostensenkungs- und Leistungssteigerungspotentialen anhand eines ganzheitlichen Wertsteigerungsansatzes über die gesamte Supply-Chain-Management Prozesslandschaft

LEISTUNG:
Supply-Chain-Management-Strategie Standortentwicklung (Site Footprint-Ansatz) Auftragsmanagement, Rohstoff- und Materialdisposition Prozessintegration von Sales & Operations mit Einkauf und Logistik Supply Chain für Produktneueinführung sowie Portfolio Management Einkauf als Wertschöpfungspartner in der Supply Chain Warehousing, Versand & Transport intern/extern Material Management Trade Working Capital Change Management Operational Excellence

ZIEL:
Dauerhafte Reduzierung der Transaktionskosten durch Steigerung von Effizienz und Effektivität der Prozesse sowie Einstellungswandel zu einem nachhaltigen, kontinuierlichen Verbesserungsprozess über die gesamte Supply Chain

Operative Excellence – Instandhaltung, Facility Management/Services und Betriebssicherheit

Christian Bunte

(Consultant – Leitung Prozessanalyse, umfangreiche Erfahrungen in der Dokumentation und Modellierung von Instandhaltungs- und Service-Prozessen)

KOMPETENZ:
Strategie-, Organisations-, Beschaffungs-, Kosten-, Prozess- und Qualitätsoptimierung im Bereich Instandhaltung, Facility Management/Services, und Betriebssicherheit.

LEISTUNG:
Optimierung der Strategie-, Organisations- und Prozessentwicklung in Instandhaltung und Facility Management/Services Potenzialbewertung von Instandhaltung und integrierten Serviceleistungen Steuerung, Bewertung und Überwachung von Serviceverträgen und Servicequalität Auswahl- und Koordination von Dienstleistern und Optimierung von Bewirtschaftungs- und Dienstleistungsprozessen Betriebskostenoptimierung, Lieferantenmanagement, Qualitätscontrolling und Benchmarking, Energiemanagement und energetische Optimierung von technischer Gebäudeausrüstung Prozess- und Kostenoptimierung von technischen und integrierten Facility Services betriebsoptimierte Planung und Ausführung der technischen Ausrüstung

ZIEL:
Optimierung der Kosten, Prozesse, Qualität und Leistungen in Instandhaltung, Facility Management und Services Erhalt von Vermögenswerten von Anlagen und Einrichtungen Erhöhung der Kapitalrentabilität

Digitalisierung des Einkaufs

Digitalisierung heißt Transparenz

Gutes Stammdatenmanagement ist das A und O

Wir machen Ihren analogen Einkauf digital und damit schneller und besser.

Im kürzlich veröffentlichten Europe’s Digital Programm Report 2017 der Europäischen Union wurde der digitale Fortschritt der EU-Staaten analysiert, Deutschland rangiert in der aktuellen Analyse wie im Vorjahr auf Platz 11. Längst hat der Mittelstand erkannt, dass auch er an der Digitalisierung nicht vorbei kommt, aber viele fühlen sich allein gelassen, setzen auf neue Software, aber eine neue Software löst die Probleme noch nicht. „Ein Unternehmen, das seinen Einkauf strategisch optimieren möchte, kommt an einem guten Stammdatenmanagement nicht vorbei“, so Ulrich Rehrmann, Geschäftsführer der GMVK Procurement Group in Essen.

Daten erfassen

Die GMVK versteht unter der Digitalisierung des Einkaufes die vollständige Transparenz der Bedarfe und den dazugehörigen Verbräuchen, den Kosten, der Wertströme und der Supply Chain, der verfügbaren Beschaffungsmärkte und den optimalen Bezugsquellen sowie den besten Technologiepartnern. Die vollständige Digitalisierung aller Informationen als eine erste Dimension schafft Transparenz und macht einen jederzeitigen Zugriff möglich

Wir zählen, messen, wiegen, analysieren, denn oft sind die vorhandenen analogen Daten nicht kompatibel. Wir digitalisieren alles.

Prozesse erfassen

Auf digitalen Daten fußt auch die zweite Dimension der Digitalisierung des Einkaufs, die Digitalisierung der Einkaufsprozesse. Diese reicht vom e-Sourcing, über elektronische Bestellprozesse, elektronische Kataloge, die elektronische Beschaffung von Long-Tail-Bedarfen bis hin zu einer elektronischen Rechnungsabwicklung. Typische Werkzeuge sind e-Sourcing- und e-Procurement-Systeme, elektronische Beschaffungsportale oder kollaborative Plattformen wie MERCATEO Unite.

20-30 Prozent des gesamten Volumens macht 80 Prozent Arbeit.

Business Intelligence

Die dritte Dimension der Digitalisierung des Einkaufs ist die gezielte Nutzung von Business Intelligence bis hin zum Einsatz von künstlicher Intelligenz zur Steigerung der Entscheidungsqualität. GMVK gestaltet diese Dimension gemeinsam mit dem strategischen Partner Detect Value über das gemeinsame BI-Produkt Procurement Value Pilot. Business Intelligence ist zugleich der Weg, um die Einkaufsperformance transparent zu machen und den Wertbeitrag des Einkaufs Controlling-fest darstellen zu können.

Lieferanten und Risiken

Als vierte Dimension sieht GMVK das strategische Lieferanten-Management und das Risiko-Management im Einkauf basierend auf internen und externen Informationen zur Leistungsfähigkeit und zum Risikograd der eigenen Lieferantenbasis. „Die Digitalisierung des Einkaufs ist der entscheidende Hebel, um Einkaufsprozesse zu beschleunigen, wiederkehrende Routinen zu automatisieren und um bessere Einkaufsentscheidungen zu ermöglichen. Die Verschiebung des Tätigkeitsschwerpunktes von der operativen Abwicklung in Richtung der strategischen Gestaltung wertschöpfender Kunden-Lieferantenbeziehungen macht aus dem Cost Center Einkauf einen Werttreiber,“ so GMVK-Geschäftsführer Thomas Mademann.

Wenn ich nicht weiß, was ich brauche, dann kann ich auch keine Prozesse verschlanken.

Das Haupthindernis auf dem Weg zur Digitalisierung des Einkaufes sind fehlende oder nur analog verfügbare Daten zu Bedarfen, Lieferanten und Märkten insbesondere bei den B- und C-Artikeln sowie den Indirects. Hier setzen die Services der GMVK für die Digitalisierung des Einkaufs an.

GMVK bietet seinen Kunden:

  • Die Digitalisierung analoger (Einkaufs)Informationen zu den Bedarfen zum Beispiel aus Rechnungen
  • Die Anreicherung von Einkaufsinformationen zum Beispiel durch die Klassifizierung nach Standard-Klassifikationssystemen und die ausschreibungsfähige Spezifikation von Artikeln
  • Die Artikel-Standardisierung und das Spezifikationsmanagement
  • Die Entwicklung und Implementation von BI-Werkzeugen, wie dem Procurement Value Pilot für das Einkaufs-Controlling und zur Steigerung der Qualität der strategischen Einkaufsentscheidungen
  • Die Beratung und Projektbegleitung zu e-Business-Werkzeugen (e-Procurement, SCM-Lösungen etc.)
  • Die Entwicklung von Werkzeugen mit künstlicher Intelligenz für die Optimierung von einkaufsstrategischen und Supply Chain-Entscheidungen

Eine fehlende Verpackung kann über die Produktivität eines Unternehmens entscheiden.

Wissensbasierte Einkaufsoptimierung – die sich am Ergebnis messen lässt!

| Copyright © GMVK Procurement Group

KONTAKTDATEN

GMVK Procurement GmbH
Ruhrturm
Huttropstraße 60
45138 Essen